Die besten Gummihammer im Vergleich

Ratgeber, Tipps & Beispielvideo

Die 5 beliebtesten Gummihammer in der Tabelle

Abbildung

Gerät

Kundenbewertungen

Premium-Versand

Preis

Zum Angebot

 

37,33€

 

12,09€

 

8,99€

 

7,25€

 

11,65€

Gummihammer Halder - Profimodell

Gummihammer Wiha Safety

Gummihammer Connex 75mm

Gummihammer BGS 48mm

Gummihammer Tekton Glasfasergriff

Bestseller

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Produkt

zum Produkt

zum Produkt

zum Produkt

zum Produkt

Gummihammer, Schonhammer und Plattenhammer

Ein Schlosserhammer darf in keinem Werkzeugkasten fehlen. Jedoch ist er oft das falsche Werkzeug, wenn Arbeiten an empfindlichen Oberflächen zu tun sind. Dann ist ein Gummihammer oder Schonhammer das Werkzeug der Wahl. Auf dieser Seite erfahren Sie alles über den Gummihammer, auf Englisch „rubber mallet“, als optimales Werkzeug für Auto, Garten und Werkstatt, dessen breites Anwendungsspektrum, eine Kurzanleitung zum perfekten Fliesenlegen und ein Ratgeber für den Kauf des besten Hammers für Ihre Zwecke.

Der Gummihammer – ein Hammer unter vielen

Der Hammer gilt, in seiner stiellosen Variante, als das wahrscheinlich älteste Werkzeug der Menschheit. Vom Schlagstein, über den Faustkeil, bis hin zum geschmiedeten Hammer, dieses Werkzeug hat zum Fortschritt der Menschen beigetragen. Wenn Sie nun nach einem passenden Hammer in Ihrem Fachgeschäft oder online suchen, werden Sie schnell feststellen, dass es mehr Hämmer gibt als Sie Platz in Ihrer Werkstatt haben. Im Folgenden werden wir Ihnen kurz die geläufigsten Hammerarten und deren Anwendung vorstellen. Für grundsätzliche Begriffserklärungen können Sie sich auch jederzeit im Internet schlau machen, so bietet beispielsweise Wikipedia Artikel zu fast jeder Art von Hammer.

Zuerst aber eine kleine Einleitung zum Aufbau des Hammers. Generell besteht ein jeder Hammer aus Stiel und Kopf. Dieser Hammerkopf weist seinerseits eine Bahn und eine Finne auf, wobei als Bahn die flache Schlagfläche des Kopfes bezeichnet wird und als Finne der keilförmig zulaufende Teil. Sowohl Bahn als auch Finne können unterschiedliche Formen und Größen annehmen, je nach dem für welcher Verwendungszweck für den Hammer angedacht ist.

Das am meiste benutzte Werkzeug ist wahrscheinlich der Schlosserhammer. Er besitzt in der Regel einen Stahlkopf und einen Holzstiel und wird zum Einschlagen von Dübeln und Nägeln verwendet. Er besitzt eine abgerundete schmale Finne quer zum Stiel und eine flache, meist quadratische Bahn auf der gegenüberliegenden Seite. Finne und Bahn werden noch zusätzlich gehärtet, um den Verschleiß zu verringern. Eine Variante des Schlosserhammers ist der Zimmermannshammer, oder auch Latthammer genannt. Er weist eine angeraute Oberfläche an der flachen Seite, der Bahn, des Hammers auf, so dass ein Abrutschen beim Arbeiten mit Nägeln verhindert wird. Zusätzlich ist eine Kerbe in die flache Seite eingearbeitet, um einen Nagel in Position halten zu können. Versehen mit einer asymmetrischen Klaue auf der gegenüberliegenden Seite, ist dieser Holzspezialist das optimale Werkzeug, um Nägel zu ziehen. Die längere Vierkantspitze auf dieser Seite kann zusätzlich in große Holzstücke eingeschlagen werden, um diese einhändig zu bewegen. Ein weiterer Spezialist in der Holzbearbeitung ist das Schwergewicht Spalthammer. Mit seinen 3 Kilogramm und der zur Klinge verarbeiteten Klinkenseite ist er der beste Helfer beim Spalten von Holz. Wer jedoch einen Hammer zur Bearbeitung von Steinen benötigt, sollte zum Maurerhammer greifen. Abzuleiten von seinem Namen ist dieser Hammer besonders dazu geeignet Steine formgerecht zuzuschlagen. Dafür besitzt er eine scharfe waagrechte Kante am Hammerkopf. Ein weiteres und wohl bekanntes Schwergewicht ist der Vorschlaghammer.

Gummihammer Schlagkopf

Kopf eines Gummihammers

Glasfaserstiel des Gummihammers

Glasfaserstiel des Gummihammers

Gummihammer Griff

Rutschfester Griff

Mit bis zu 5 Kilogramm wird er vorzugsweise bei Abrissarbeiten eingesetzt. Der Vorschlaghammer besitzt eine quadratische Bahn und eine abgerundete Finne. Im Gegensatz dazu steht das Fliegengewicht und Spezialwerkzeug, der Fliesenlegerhammer. Mit unter 100 Gramm und einer sehr spitzen Seite können Löcher in Fliesen geschlagen werden. Natürlich gibt es auch Hämmer, die aus anderen Materialien als dem bekannten Stahl bestehen. So zum Beispiel der Holzhammer, welcher häufig im Tischlerhandwerk Anwendung findet. Ein Hammer für ganz andere Zwecke ist der Sicherheitshammer, welcher als Notfallausrüstung im Auto verwendet wird, um Fenster einschlagen zu können. Zum Schluss kommen wir nun zum Gummihammer, welcher ein vielfältiges Werkzeug ist und sich durch einen Kopf aus einer Hartgummimischung auszeichnet. Der Kopf ist häufig dicker als bei einem Stahlhammer üblich und hat eine zylindrische Form. Eine spezielle Ausführung des Gummihammers ist der Schonhammer, welcher zwei Köpfe mit rundem Querschnitt aus unterschiedlich hartem Kunststoff besitzt.

Wenn Sie Kinder haben, sind Sie vielleicht sogar einer anderen Art von Gummihammer über den Weg gelaufen. Der Gummihammer als Kinderspielzeug ist in vielen Kinderzimmern zu finden und schon als Modell für das Baby nicht gefährlich und ein harmloses Spielzeug.

Die Vorteile und Anwendungsgebiete des Gummi- und Schonhammers

Der Gummihammer wird, genauso wie der Schonhammer, immer dort eingesetzt, wo empfindliche Materialien zu bearbeiten sind. Beim Gummihammer ist dies zum Beispiel in der Schreinerwerkstatt der Fall, wo Schlösser in Türen eingesetzt werden müssen. Auch das Festklopfen von Beschlägen oder bestimmter Bauteile an Kommoden, Schränken oder anderen Möbeln kann ohne Beschädigung des Holzes mit dem Gummihammer ausgeführt werden. Für den Heimwerker ist der Gummihammer beispielsweise bei der Arbeit am Trockenbau, speziell mit Gipsplatten, notwendig. Aber auch beim Fliesenlegen im Bad oder wenn neue Platten für die Terrasse verlegt werden sollen, erledigt der Gummihammer seine Arbeit ohne Brüche oder Absplitterungen. Dies ist natürlich auch wichtig beim Pflastern von Wegen oder Plätzen. Damit das Pflaster gleichmäßig und eben liegt, ist der Pflasterhammer nötig. Eines der üblichen Anwendungsgebiete des Gummihammers ist auch das Einschlagen von Zeltheringen beim Zelten. Auch hier dürfen keine scharfen Grate oder Brüche entstehen wie es möglicherweise bei einem Stahlhammer der Fall ist. So können Heringe 10, 50, 100 oder 1000 mal in harte und unnachgiebige Böden geschlagen werden, ohne dass sie sich verbiegen oder kaputt gehen. Das heißt dort, wo der Einsatz eines Stahlhammers zu gefährlich für die empfindlichen Materialien wäre, können Sie zum Gummihammer greifen.

Die Vorteile eines Schonhammers, im Gegensatz zum Gummihammer, liegen darin, dass er stoßartige Kraft übertragen kann. Trotz der Kraftübertragung tritt keine Beschädigung auf, da die Köpfe des Schonhammers aus Kunststoff sind, deshalb wird er auch häufig Kunststoffhammer genannt. Diese Kunststoffköpfe sind elastisch, was dazu führt, dass sie sich der Form des Werkstückes anpassen. Der Schonhammer kommt daher beim Bearbeiten von Metall, beispielsweise beim Positionieren von Stahlwerkstücken zum Einsatz. Bei jedem Schlag wird die Schlagkraft gleichmäßig über die Bahn des Hammers verteilt, so dass die Gefahr der Beschädigung des Stückes und die Zersplitterung des Hammerkopfes gleichermaßen verringert wird. Dadurch werden diese Hämmer auch zum Ausbeulen von Blech am Auto in der Kfz-Werkstatt verwendet. Prinzipiell können diese Hämmer aber auch für Arbeiten am Trockenbau, zum Fliesen Verlegen oder für den Werkzeug- und Maschinenbau eingesetzt werden. Ein weiteres Merkmal des Schonhammers ist, dass er als Antireflexhammer erwerbbar ist. Dieses Spezialwerkzeug besitzt einen Hohlraum zwischen den beiden Kunststoffköpfen. Dieser Hohlraum kann nun mit einem freibeweglichen und damit dämpfenden Gewicht, zum Beispiel Hartgusskugeln, Schrotkugeln oder Sand, gefüllt werden und ist so nahezu rückschlagfrei. Antireflexhämmer bieten die Möglichkeit des leichteren Arbeitens, da mit geringerem Kraftaufwand dennoch die optimale Schlagwirkung erreicht wird. Durch die geringere Kraft, der aufgewendet werden muss, ist die Belastung von Muskeln, aber auch Sehnen und Gelenken, minimal. Ist der Hammer anstatt mit einem dämpfenden Schwungmasse sogar mit einem Pendelgewicht im Kopf ausgestattet, ist er vollständig rückschlagfrei. Zusätzlich verringert der rückschlagfreie Hammer, wie der Supercraft Schonhammer von Halder oder von Peddinghaus, auch die Lärmerzeugung bei der Arbeit.

 

Explosionszeichnung Gummihammer

Sogenannte "Explosionszeichnung" eines Gummihammers mit all seinen Bestandteilen und Merkmalen

Ein Anwendungsgebiet des Gummihammers: Plattenlegen

Wie oben schon erwähnt ist das Plattenverlegen der eigenen Terrasse für viele Heimwerker eine Sache, die man fix und günstig selbst erledigen kann. Generell gibt es ein paar Dinge, auf die vor Beginn geachtet werden sollte. Punkt Nummer eins: wählen Sie den richtigen Untergrund für Ihre Terrasse. Er muss nicht nur tragfähig und frostsicher sein, sondern sollte auch ein geringes Gefälle, von ca. 2 Grad aufweisen, um das Abfließen von Wasser zu gewährleisten. Auch die Terrassenplatten müssen frostsicher sein, um den deutschen Winter gut zu überstehen. Verlegt werden die Platten entweder auf ein Splittbett oder Mörtelbett. Haben Sie sich für ein klassisches Splittbett entschieden können Sie sich Tipps zur Bodenverdichtung per Handstampfer (diese eignen sich eher für kleine Flächen oder Stellen, an die Sie nur schwer gelangen) oder aber zur Bodenverdichtung mit der Rüttelplatte zum Verdichten des Schotters und Splitts auf größeren Flächen auf unseren anderen Ratgeber Seiten holen. Eine Zwischenlösung für größere, aber dennoch schwer erreichbare Flächen stellt der Vibrationsstampfer dar. Damit sind Sie mobiler und können aber dennoch mit hohem Verdichtungsdruck den Boden ebnen. In das Splittbett werden nun die Platten gelegt, wobei immer auf eine Fugenbreite von mindestens drei Millimetern geachtet werden muss. Die Fuge zur Hauswand sollte sogar noch breiter ausfallen. Nun kommt der Gummihammer zum Einsatz. Seine elastische Beschaffenheit sorgt dafür, dass die Platten leicht festgeklopft werden können ohne dass diese zerspringen. Sie können ersatzweise auch einen Plattenlegerhammer, oder Plattenhammer, verwenden. Dieser besteht aus einem schweren Stahlhammer mit einem zusätzlichen Aufsatz aus Gummi für die Hammerbahn, um den Schlag abzudämpfen. Egal welchen Hammer Sie benutzen, achten Sie immer sorgfältig darauf, dass die Platten waagrecht ausgerichtet sind. Ein Holzbrett, welches über mehrere Platten gelegt wird, kann diese Arbeit noch erleichtern. Die Fugen werden abschließend mit Fugenmörtel oder einfach mit Sand befüllt.

Der richtige Kauf des richtigen Hammers

Möchtet Sie nun entweder einen Gummi-, Schonhammer oder ein Set kaufen, dann sollten Sie auf gewisse Merkmale vor dem Kauf achten. Der erste und auch wichtigste Punkt bei der Qualität eines Hammers ist, dass der Hammerkopf fest auf dem Stiel sitzt. Ein wegfliegender Hammerkopf bedeutet eine sehr große Gefahr für Sie und die Menschen in Ihrer Umgebung. Ein zweites Merkmal ist, dass der Hammerkopf an sich gut verarbeitet ist. Er darf keine Dellen, Risse oder andere Schwachstellen aufweisen, die bei der Arbeit zu einer Gefahr werden können. Hammer, die schon vor der ersten Benutzung solche Schwachstellen aufweisen, werden nicht lange als zuverlässiges Werkzeug genutzt werden können. Des Weiteren muss der Hammerkopf auch in einem Verhältnis zum Hammerstiel stehen. Dies wird immer wichtiger, je schwerer der Hammerkopf ist. Das heißt, mit zunehmendem Gewicht des Kopfes muss auch der Stiel länger sein. Nur so kann ein optimaler Schlag ausgeführt werden ohne dass Gelenke unnötig belastet werden. Ein gutes Beispiel dafür ist der Vorschlaghammer: mit seinem schweren Kopf weist er auch einen sehr langen Stiel auf und ermöglicht so leichtes Arbeiten trotz hohem Eigengewicht. Wichtig ist bei einem qualitativen Hammer natürlich auch ein hochwertiger Stiel. Dieser ist, je nach Hammertyp, entweder aus Holz, Fiberglas, Glasfaser oder Kunststoff. Egal aus welchem Material, ein guter Stiel garantiert, dass trotz hoher Schlagkraft genügend Dämpfung auf das Handgelenk einwirkt. Denn dieses Gelenk wird beim Schlagen mit dem Hammer am meisten beansprucht und muss daher besonders geschützt werden. Zusätzliche Oberflächenbehandlungen oder eine ergonomische Form oder Profilierung erlauben leichtes und griffsicheres Arbeiten. Grundsätzlich sollten Hammer immer nach der in Deutschland gängigen DIN-Norm gefertigt werden. Dies sollte dann auch in Form einer Prägung des Hammerkopfes mit der entsprechenden Nummer – im Falle des Schlosserhammers DIN 1041 – garantiert sein. Jedoch kann auch ein Hammer nach DIN schlecht zusammengesteckt oder nicht einem umfangreichen Test unterzogen worden sein, deshalb sollten Sie immer selbst die einzelnen Komponenten aus ihre Verarbeitung kontrollieren, bevor Sie mit dem Werkzeug arbeiten.

Terrassenfliesen

Das klassische Verwendungsgebiet eines Gummihammers: Terrassenfliesen oder Platten, die Sie nach der Bodenverdichtung festklopfen

Die verschiedenen Modelle von Gummi- und Schonhämmern

Wie bereits im oberen Abschnitt erwähnt, gibt es viele Qualitätsmerkmale, auf die Sie beim Kauf eines Gummi- oder Schonhammers achten sollten. Viele Baumärkte, wie Obi, Hornbach, Bauhaus oder Toom bieten Hämmer von verschiedenen Werkzeugherstellern an, aber auch die großen Online-Versandhändler wie Amazon, Würth oder dem Gebrauchtwarenportal ebay. Die meisten Hersteller, wie Gedore, Biltema oder Hazet, bieten die verschiedensten Varianten Ihrer Hämmer an. So gibt es zum Beispiel Hämmer mit einem Stiel aus Eschenholz oder Hickoryholz. Wobei das Hickoryholz die hochwertige Ausführung ist, durch seine Stabilität und Langlebigkeit. Für spezielle Zwecke ist aber der Fiberglasstiel die richtige Wahl, denn Sie sind chemikalienbeständig und so beispielsweise durch den Angriff von Säuren geschützt. Zudem weisen Sie eine noch längere Lebensdauer als Holzstiele auf. Ein besonderes Angebot besteht bei Schonhämmern der Firma Wiha. Sie bieten Schonhämmer mit austauschbaren Stielen und Köpfen, welche unterschiedliche Härtegrade aufweisen. Somit ist es möglich für die jeweilige Anwendung den passenden Kunststoffkopf auszuwählen und leicht auszutauschen. Köpfe aus Elastomer sind passend für sehr empfindliche Materialen, wie Möbel. Beim Fliesen Verlegen können Sie auf einen Kautschukkopf zurückgreifen und für einen noch härteren Kopf, beispielsweise bei der Kfz-Reparatur, auf einen aus Polyurethan. Für eine hohe Schlagkraft und bei hoher Beanspruchung kommen dann die harten und sehr harten Kunststoffe Celluloseacetat beziehungsweise Polyamid zum Einsatz. Diese werden hauptsächlich Im Bauhandwerk, im Straßenbau oder im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt. Auch Thor stellt Schonhämmer her, welche abschraubbare Köpfe besitzen und so eine einfache Arbeit ohne lange Arbeitsunterbrechungen garantieren. Der Halder Schonhammer Simplex besitzt auch die Möglichkeit den Schonhammerkopf auszuwechseln. Der Ersatzkopf kann aus Gummi (weich) oder auch Superplastik (hart) sein, je nachdem ob er für die Heringe beim Camping oder Pflasterarbeiten verwendet werden soll.

Gummihammer im Video als Anwendungsbeispiel - Erleben Sie einen Kunststoffhammer im Einsatz

 

Sie stellen sich noch die Frage, ob und wie Sie einen Gummihammer verwenden sollen? Benötigen Sie das richtige Werkzeug für Reparaturen am Auto, für Pflasterarbeiten, fürs Camping oder für Arbeiten im Forst? Für diesen Fall haben wir ein nach unserer Meinung sehr interessantes Anwendungsvideo im Folgenden dargelegt. In dem Video wird ein Kunststoffhammer beim Schlagen genauer unter die Lupe genommen. Hierdurch können Sie direkt einen Blick auf die Resultate werfen, die sich mit einem Plattenhammer produzieren lassen. Solch ein Video ist selbstverständlich immer eine super Sache. Denn als Schlussfolgerung von einem Praxisvideo können Sie viel begründeter eine Entscheidung treffen, ob ein Gummihammer ein gewinnbringendes Produkt für Sie ist - und falls ja, welcher Artikel als bester Hammer für Sie geeignet ist.

 

Machen Sie mit uns ein Gedankenexperiment: Stellen Sie sich selbst in der Situation der gefilmten Testperson in dem Tutorial vor. Löst dieses imaginäre Bild gute Empfindungen bei Ihnen aus? Gehen Sie am besten tief in sich und beantworten Sie sich diese Überlegung selbst mit ja oder nein. Für den Fall, dass die Antwort auf diesen Test ja lautet, ist das natürlich ein aussagekräftiges Signal dafür, dass der Erwerb von einem Gummihammer die richtige Entscheidung wäre. Wie man es auch dreht und wendet, nach unserer Meinung bringt ein Plattenhammer einfach zu viele Vorteile mit sich, um einen solchen Artikel nicht zu anzuschaffen. Ob leicht oder schwer, hart oder weich, viele Gummi- und Schonhämmer sind nicht nur günstig einzeln zu erwerben, sondern auch oft im Set mit den passenden Ersatzköpfen und -stielen. Aber gar nicht unbedingt nur deshalb, sondern auch weil der Gebrauch von einem Gummihammer einfach moderner ist. Von uns bekommen Sie deswegen eine ganz eindeutige Kaufempfehlung.

 

Gummihammer gibt es aufgrund der großen Nachfrage natürlich in zahlreichen unterschiedlichen Varianten zu kaufen - die unter Umständen nicht ganz einfache Entscheidung für einen Artikel liegt deswegen also bei Ihnen. Wir empfehlen Ihnen dementsprechend auch einen Blick auf unseren Gummihammer Vergleich der Top-5 Bestseller sowie die dazugehörigen Testberichte der einzelnen Produkte zu werfen. Dadurch können Sie sich sicherlich eine fundiertere Meinung zu den Artikeln bilden. Nun wünschen wir Ihnen aber erst einmal viel Spaß mit dem Beispielvideo! Beste Grüße von Ihrem Gummihammer Team.

 

> Startseite

> Die Top 10 Handstampfer im Test

> Wie wir testen

> Ratgeber & Vergleiche

> Zum Shop

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese Seite nutzt Affiliatelinks

Die angegebenen Preise werden

mehrmals täglich aktualisiert - teilweise kann es jedoch zu Abweichungen kommen. Bitte prüfen Sie immer sorgfältig den aktuellen Preis.

Ihre Vorteile:

Der Amazon Truck

Lieferung kostenfrei

bereits ab 29 Euro

Tausende User testen und bewerten

Praxisnah getestet

von tausenden Usern

Amazon Logo

In Partnerschaft

mit dem Amazon Shop

Bestseller Nr. 1

Bestseller Nr. 2

Bestseller Nr. 3

Bestseller Nr. 4

Bestseller Nr. 5

Glasfaserstiel des Gummihammers
Gummihammer Griff
Explosionszeichnung Gummihammer
Terrassenfliesen
Terrassenfliesen
Terrassenfliesen
Explosionszeichnung Gummihammer
Terrassenfliesen
Glasfaserstiel des Gummihammers
Gummihammer Schlagkopf
Gummihammer Griff
Explosionszeichnung Gummihammer
Terrassenfliesen
Glasfaserstiel des Gummihammers
Gummihammer Schlagkopf
Gummihammer Griff
Explosionszeichnung Gummihammer
Terrassenfliesen
Glasfaserstiel des Gummihammers
Gummihammer Schlagkopf
Gummihammer Griff
Explosionszeichnung Gummihammer
Terrassenfliesen